Baby- & Kinderosteopathie

 

Die Osteopathie für Säuglinge und Kinder ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie.

 

Osteopathie findet auch ohne Worte störende Veränderungen und gerade für Säuglinge und Kinder ist Osteopathie eine angenehme, einfühlsame und sanfte Therapie, diese Störungen zu korrigieren und aufzulösen.

 

Säuglinge und Kinder reagieren in der Regel sehr gut und schnell auf eine osteopathische Behandlung, so dass oftmals wenige Behandlungen ausreichen.

 

Gern begleite ich auch die werdende Mutter während ihrer Schwangerschaft und nach der Geburt.

 

Vom Säugling, über Klein- bis hin zum Schulkind kann es die unterschiedlichsten Indikationen für eine osteopathische Behandlung geben, so z.B.:

  • Schluck- und Saugstörungen
  • Verdauungsstörungen, Koliken
  • "Schrei- und Spuckkinder"
  • Anpassungs- und Regulationsstörungen
  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Schädelasymmetrien
  • funktionelle Veränderungen des  Rückgrats, Skoliose
  • Kieferfehlstellungen
  • Abwehrschwäche, Infektanfälligkeit
  • Entwicklungsstörungen im motorischen und sprachlichen Bereich
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Koordinationsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Wachstumsschmerzen

    etc…